Forscher hoffen auf Geldsegen

Ab dem 19. Januar könnten 40 Millionen Euro Fördermittel in ein Top-Forschungsprojekt in der Region fließen. Die Exzellenzinitiative der Bundesregierung unterstützt seit 2005 so genannte Spitzencluster der Forschung. Ein solches Cluster ist das Projekt “Bioökonomie” in Leuna. Es ist nach der ersten Ausscheidungsrunde noch der einzige ostdeutsche Firmenverbund, der sich um die Fördermittel bewirbt. Im Januar wird entschieden, welche der elf Bewerber das auf fünf Jahre verteilte Geld bekommen. Maximal können es fünf sein. “Das Ziel der Bioökonomie ist die maximale Ausnutzung natürlicher nachwachsender Ressourcen”, erklärt Stephan Witt das Projekt. Dabei sollen im Gegensatz zu anderen Forschungsprojekten zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen werden. Sowohl die stoffliche Nutzung der Rohstoffe, beispielsweise durch die Erforschung neuer Materialien aus Zellulose, als auch die Energieausbeute soll parallel optimiert werden. Witt, der die Bewerbung als wirtschaftlicher Berater unterstützt, betont, man wolle sich dabei ausschließlich auf nicht essbare Rohstoffe konzentrieren, also keine Lebensmittel wie Mais verarbeiten. “Buchenholz ist unser Schwerpunkt, es ist die in Deutschland ursprünglich am meisten vorkommende Holzsorte”, erklärt Moritz Leschinsky. Er ist Holzchemiker und arbeitet am Fraunhofer Zentrum für chemisch-biotechnologische Prozesse (CBP), welches zur Zeit am Rand des Chemiestandortes in Leuna entsteht. Das Zentrum soll ein wesentlicher Kern des Clusters werden. “Wir wollen unsere Erkenntnisse aus dem Labormaßstab in die Industrie bringen”, so Leschinsky. Die größte Herausforderung sei dabei, die hohe wirtschaftliche Effizienz und Nachhaltigkeit unter einen Hut zu bringen. “Das Cluster hat bis jetzt schon über 60 Partner aus der Wirtschaft und Wissenschaft”, beschreibt Witt den Stand des Projektes. die Kombination der verschiedenen Forschungsziele ist seiner Meinung nach weltweit einzigartig. Christoph Bergner (CDU), Bundesbeauftragter für die neuen Länder, bezeichnetet die Cluster als überlebenswichtig für die ostdeutsche Wirtschaft, da sie die vorhandene kleinteilige Struktur überwinden helfe. “Das Bioökonomie-Projekt ist mein Favorit, ich sitze aber nicht im Entscheidungsgremium”, so Bergner gestern bei einem Besuch am Chemiestandort Leuna. Die 40 Millionen Euro Subventionen wären mit mindestens ebenso hohen Investitionen der beteiligten Unternehmen gekoppelt. Falls der Zuschlag nicht an das Bioökonomie-Cluster geht, könne an dem CBP dennoch auf hohem Niveau geforscht werden, versichert derweil Leschinsky.

Aug 25 Sat
all-day 7th International Summer School on Life Cycle Approaches to Sustainable Regional Development @ Helmholtz Center for Environmental Research - UFZ
7th International Summer School … @ Helmholtz Center for Environmental Research - UFZ
Aug 25 – Tuesday all-day
This Summer School is an opportunity for students, professionals and regional managers to learn how to extend evolving life cycle management tools into new application [...]
Sep 11 Tue
all-day World Bioeconomy Forum 2018 @ Ruka, Finnland
World Bioeconomy Forum 2018 @ Ruka, Finnland
Sep 11 – Thursday all-day
Biostrategies are evolving Forests role mitigating climate change Evolving value chains based on bio-feedstock Bioeconomy – mitigating losses In the middle of the forest [...]
Oct 5 Fri
all-day 36th Annual World Methanol Conference @ Hilton Vienna
36th Annual World Methanol Confe… @ Hilton Vienna
Oct 5 – Saturday all-day
Methanol-to-Olefins: Shift in Fortune Amid Low Oil? Oil prices have been fluctuating at lower levels than in the past, potentially hampering prospects for methanol [...]
Oct 16 Tue
all-day EFIB 2018 – European Forum for Industrial Biotech and the Bioeconomy @ Toulouse, Frankreich
EFIB 2018 – European Forum for I… @ Toulouse, Frankreich
Oct 16 – Thursday all-day
Join over 650 bio-based leaders in 2018 for the 11th edition of EFIB in Toulouse, France, on the 16th, 17th and 18th of October. More [...]
Nov 13 Tue
all-day 3rd International BioSC Symposium – Towards an integrated Bioeconomy @ Gustav-Stresemann-Institute Bonn
3rd International BioSC Symposiu… @ Gustav-Stresemann-Institute Bonn
Nov 13 – Wednesday all-day
Meeting the Grand Societal Challenges and successfully implementing a sustainable bioeconomy requires the contribution of various stakeholders and research disciplines. Basic, applied and industry-oriented research [...]

View Calendar

Future Events
News
Neu laden
Bitte geben Sie den Schriftzug ein!
Cluster-Newsletter Subscription